Vorwort zur neuen NMag-Webseite

Die Erscheinungsform des NMags hat sich zum Jahresbeginn 2017 verändert. Um euch auf unserer neuen Webseite herzlich willkommen zu heißen, begrüßen wir euch ganz traditionell mit einem Vorwort, in dem ihr alle wichtigen Informationen und Fakten entnehmen könnt:


Liebe Spielerinnen und Spieler,

wenn ihr diese Zeilen lest, habt ihr den Weg auf die neue NMag-Webseite gefunden. Wie wir es bereits in der 66. und leider auch letzten Ausgabe bedauerlicherweise ankündigten, können wir unser Magazin in Form der bekannten PDF-Version nicht mehr fortführen. Alle, die noch nicht die Gelegenheit hatten, die letzte Ausgabe herunterzuladen, möchten jetzt bitte keinen Herzinfarkt erleiden. Leider zeichnete sich in den letzten Monaten und Jahren ein negativer Trend in Bezug auf Nintendo ab. Das schmälert zwar unsere Faszination am Unternehmen und seinen Produkten nicht, doch führte das unweigerlich dazu, dass wir einschreiten mussten.

Es gab über das Jahr verteilt schlichtweg zu wenige Themen, die wir in einer NMag-Ausgabe unterbringen konnten beziehungsweise nicht dutzende Male wiederverwerten wollten. Noch dazu hatten wir bei unserem Erscheinungsrhythmus das große Problem, bei Vorschau- und Testberichten nicht aktuell zu sein. Im Nachhinein haben sich einige unserer Leser gewünscht, wir hätten unseren Erscheinungsrhythmus erhöht oder mehr Specials im Heft untergebracht. Da wir mit dem NMag nichts verdienen, es rein privat betreiben und schon jetzt sehr viel Zeit und Geld ins Projekt stecken, wäre dies ein utopisches Unterfangen gewesen. Hinzukommt, dass unsere einzige Layouterin auch so wochenlang an einer einzelnen Ausgabe werkelte.

Man darf eben auch die Arbeit, die ein privates Projekt verursacht, nicht unterschätzen. Trotzdem oder gerade weil wir ein so großes Interesse an Nintendo haben und das NMag schon seit 2004 besteht, wollen wir weitermachen. Die Abkehr vom PDF-Magazin ermöglicht uns nicht nur Tests wesentlich zeitnaher zum Release eines Spiels zu veröffentlichen, sondern auch wöchentlich Specials zu produzieren. Weitere Rubriken wie unsere Podcasts bleiben nach wie vor bestehen und unser neues Format „Jump in“ steht schon in den Startlöchern. Einzig und allein News werdet ihr auf unserer Seite nicht finden – die überlassen wir einer unserer Partnerseiten eures Vertrauens. Wir legen unseren Fokus auf Artikel und Berichte.

Wir hoffen sehr, dass ihr uns weiterhin treu bleiben möchtet und unserer Internetseite, die nun auch wesentlich angenehmer von mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablet-PCs unterstützt wird, eine Chance gebt. Kritik, Verbesserungsvorschläge oder gar Ideen zu neuen Formaten sind natürlich weiterhin gerne gesehen. Über jedweden Kommentar zur Verbesserung unserer Erscheinungsform würden wir uns sehr freuen. Im Namen des gesamten NMag-Teams wünsche ich euch jetzt:

Viel Spaß mit der neuen NMag-Webseite!

Eric Ebelt, Chefredakteur