Pikmin 2

Bevor dieses Jahr die kleinen Pikmin die Reise auf dem Nintendo 3DS wagen, schickt Nintendo die kleinen, pflanzlichen Wesen erneut auf die Wii U. Mit dem zweiten Teil, dessen New-Play-Control-Variante nun den Weg in den eShop geschafft hat, wurden dabei einige Verbesserungen zum schon sehr guten ersten Teil von Pikmin vorgenommen.


Nachdem Olimar nach seinem wilden Abenteuer mit den Pikmin, auf seinen Heimatplaneten Hocotate zurückgekehrt ist, folgt dort schon das nächste Problem. Die Firma Hocotate Freight, für die Olimar beschäftigt ist, ging während seiner Abwesenheit Pleite. Doch während der Präsident der Firma die tragische Geschichte erzählt, wie es zum Bankrott kam, kullert die Rettung entgegen: Ein mitgebrachtes Erinnerungsstück von Olimar wird vom einzigen nicht gepfändeten Raumschiff von Hocotate Freight als sehr wertvoll eingeschätzt und kann als erste Schritt zur Rückzahlung der Schulden genutzt werden.

Unsere Aufgabe ist also klar: Wir kehren wieder auf den Planeten der Pikmin zurück und versuchen so viele Schätze wie möglich zu sammeln. Wir reisen jedoch nicht alleine auf den Planeten der Pikmin zurück. Auch der leicht hasenfüßige Kollege Olimars Louie ist mit von der Partie. Trotz Louie leicht tollpatschiger Art ist er dennoch für uns eine gute Unterstützung. Im Gegensatz zum ersten Teil, wo Olimar noch alleine unterwegs war, können wir die Arbeit auf unsere beiden Helden verteilen. So kann beispielsweise Louie sich um die Produktion neuer Pikmin in der Nähe des Raumschiffes kümmern, während Olimar auf Erkundungstour geht. Dabei steht unserem Duo neben den aus dem ersten Teil bekannten roten, blauen und gelben Pikmin zwei neue Arten zur Seite: Die kräftigen, lilafarbigen Pikmin und die weißen Pikmin, die Gegner vergiften können.

Im Einklang mit der Natur

Besonders ins Auge sticht dabei die wunderschön gestaltete Welt. Die verschieden Gebiete, die wir mit Olimar, Louie und den Pikmin bereisen, sehen auch auf der Wii U sehr schön aus. Darüber hinaus ist auch der Soundtrack gelungen. Die verspielten und einprägsamen Melodien verschaffen eine traumhafte Atmosphäre, die uns in die vegetationsreiche Welt der Pikmin eintauchen lässt. Dabei wird die Welt im Gegensatz zum ersten Teil, mit den neuen Höhlen-Arealen erweitert. In diesen Höhlen warten gefährlichere Gegner als auf der Oberfläche und stellen dadurch eine größere Herausforderung dar.

Durch die Einführung eines weiteren Protagonisten, ist neben dem Story-Modus auch ein Mehrspielermodus für zwei Spieler integriert. In diesem begeben wir uns in eine spezielle Arena und müssen mehr Murmeln als unser Gegner bergen. In einem anderen Modus wiederum, müssen wir mit unserem Freund zusammen arbeiten und schwierige Bereiche im Team lösen. Da es sich um die New-Play-Control-Variante, die ursprünglich für die Wii erschien, handelt, ist auch die praktische Steuerung mittels Wii-Fernbedienung integriert. Mit dieser ist sehr intuitiv die Pikmin zu befehligen.

Geschrieben von Sören Jacobsen

 

Fazit:

 

Auch auf der Wii U ist Pikmin 2 ein grandioses Spiel, welches sich kein Nintendo-Fan entgehen lassen sollte. Die wunderschöne Umgebung gepaart mit einem tollen Soundtrack sorgen für eine stimmungsvolle Atmosphäre und laden zum Erkunden und Entdecken ein. Auch die Neuerungen wie die Höhlen-Areale, die Duell-Modi und die neuen Pikmin-Arten sind sehr gut umgesetzt. Außerdem ist die Steuerung über die Wii-Fernbedinung sehr gut gelungen.