Apollo Justice: Ace Attorney -  – TEST

In Japan erfreut sich das Ace-Attorney-Franchise von Capcom großer Beliebtheit und auch zu uns hat es der eine oder andere Ableger geschafft. Mit Ace Attorney Apollo Justice erscheint nun die vierte Episode der Serie als Remaster im eShop des Nintendo 3DS.


Wir schlüpfen in die Rolle des Nachwuchs-Strafverteidigers Apollo Justice. Begleitet und unterstützt werden wir dabei von Phoenix Wrights Tochter Trucy Wright. Die Geschichte spielt einige Jahre nach den Geschehnissen der ersten drei Episoden, welche in Form einer Trilogie bereits im eShop für den Nintendo 3DS verfügbar ist.

Auch in der nun vorliegenden vierten Episode warten wieder spannende Kriminalfälle auf uns, deren Wahrheit wir ans Licht bringen um unsere Mandanten vor einem Schuldspruch zu bewahren. Dabei kommen die meiste Zeit über während der Verhandlungen überraschende Wendungen auf, die uns lange an die Geschichte fesseln.

Objection!

Um die Unschuld unserer Mandanten zu beweisen, ist es unsere Aufgabe die Schuld einer anderen Person zu beweisen. Wie schon in vergangenen Serien-Ablegern auch, ist es unsere Aufgabe dabei, in den Kreuzverhören der Zeugen Widersprüche aufzudecken. Dabei erzählt der Zeuge in den meisten Fällen eine Unwahrheit, die wir mit Hilfe der Beweise der Gerichtsakte widerlegen müssen. So kann es vorkommen, dass dieser sich in immer weitere Lügen flüchtet bis irgendwann seine Maske fällt.

Eine besondere Fähigkeit, die wir früh im Spiel auslösen, hilft Apollo dabei: Mit Hilfe seine Ringes kann er bestimmte Gesten der Zeugen aufspüren, wenn sie sich bei ihren Aussagen unsicher fühlen, da es sich bei diesen um eine Lüge handeln könnte.

Wissenschaftliche Detektivarbeit

Wie schon auf dem Nintendo DS spielt die Geschichte aber nicht nur im Gerichtssaal statt. Zusätzlich müssen wir Aussagen von Zeugen auf der Straße einholen und Beweise sammeln. Mit Hilfe des Touchscreens und des Mikrofons des 3DS nehmen wir beispielsweise Fingerabdrücke oder Fußspuren ab, die wir gewissen Personen zuordnen können. Das funktioniert wie schon auf dem Nintendo DS tadellos.

So spannend die Geschichte präsentiert wird, so richtet sich das 3DS-Remaster leider nur an diejenigen Spieler, die über sprachliche Kenntnisse in Englisch und oder Japanisch verfügen. Capcom hat auf eine deutsche Übersetzung verzichtet. Dieser Umstand ist enttäuschend, besonders unter dem Aspekt, dass die Übersetzung für den DS schon existiert.

Geschrieben von Sören Jacobsen

Fazit:

Ace Attorney Apollo Justice macht auch auf dem 3DS sehr viel Spaß. Die spannende Story mit ihren Wendungen sowie der geniale Soundtrack zieht uns für lange Stunden an den Handheld. Auch die Grafik ist gut an den 3DS angepasst und das Sammeln von Beweisen funktioniert tadellos. Einziger Wermutstropfen ist, dass das Spiel ausschließlich englische oder japanische Bildschirmtexte besitzt.