Fire Emblem: Echoes – Shadows of Valentia -  – VORSCHAU

Fire-Emblem-Fans haben in den letzten Monaten Grund zur Freude: Erschien letztes Jahr mit Fire Emblem Fates der letzte Ableger gleich in dreifacher Ausführung, so veröffentlichen Nintendo und Intelligent Systems dieses Jahr gleich drei weitere Fire-Emblem-Spiele. Neben dem mobilen Ableger Fire Emblem Heroes, kehrt die Serie schon im Mai wieder auf den Nintendo 3DS zurück.


Das einst florierende Valentia ist in einen Krieg verfallen. Passend zu den beiden Göttern, steht eine Seite für die Stärke und die andere für Friedfertigkeit und Komfort. Unsere Aufgabe in Fire Emblem: Echoes – Shadows of Valentia ist es wie schon in Fire Emblem: Fates den Krieg zu beenden und wieder für Freiden zu sorgen. Gameplaytechnisch orientiert sich Echoes dabei am zweiten Teil der Fire-Emblem-Serie: Fire Emblem: Gaiden. Dieses ist 1992 für das Nintendo Entertainment System erschienen und ist nur in Japan in den Handel gekommen. Nun hat aber auch der Rest der Welt die Möglichkeit in das etwas abweichende Gameplay reinzuschnuppern, denn Fire Emblem: Echoes wird neben den klassischen, rundenbasierten Gefechten zusätzlich Dungeon-Erkundungen aus Fire Emblem: Gaiden beinhalten. Besonders für Neueinsteiger ist dies eine wunderbare Sache, die Fire-Emblem-Serie schmackhaft zu machen.

Das neue Abenteuer erleben wir dabei mit den beiden Helden aus Fire Emblem: Gaiden: Alm und Celica. Unsere Hauptaufgabe mit den beiden ist es den Krieg, der die beiden Kontinente Valentias entzweit, zu beenden. Dafür stehen uns allerhand Gefährten zur Seite, die wir – anderes als in anderen Serien-Ablegern – individuell weiterentwickeln können. Des Weiteren setzt Fire Emblem: Echoes wie schon Awakening auf eine begehbare Oberwelt. Dadurch haben wir wieder die Möglichkeit an alte Orte zurückzukehren und unsere Truppe mit zusätzlicher Erfahrung für schwierigere Aufgaben optimal vorzubereiten.

Hollywood-reife Atmosphäre?

Präsentiert wird Fire Emblem: Echoes – Shadows of Valentia, wie schon die bisherigen 3DS-Ablegern, mit animierten Zwischensequenzen. Darüber hinaus werden sämtlich Dialoge und Zwischensequenzen mit einer englischen Sprachausgabe vertont. Es ist davon auszugehen, dass diese, wie schon in den 3DS-Ablegern Fates und Awakening, wunderschön umgesetzt werden und für eine fesselnde Atmosphäre sorgen werden. Zusätzlich erscheinen zum Spiel die passenden amiibo der beiden Helden des Spiels, Alm und Celica. Nach Fates erwartet uns also schon die nächste Strategie-Perle für den 3DS.

Geschrieben von Sören Jacobsen

Prognose:

Kurz nach Fire Emblem Fates versorgen uns Nintendo und Intelligent Systems mit einem weiteren Fire-Emblem-Teil für den Nintendo 3DS. Fire Emblem: Echoes – Shadows of Valentia verbindet das klassische Fire-Emblem-Gameplay mit den Dungeon-Erkundungen aus Fire Emblem: Gaiden. Dies dürfte besonders für Neueinsteiger ansprechend sein. Abgerundet wird der Titel durch tolle Zwischensequenzen und die Vertonung von sämtlichen Dialogen.