Fire Emblem: Echoes – Shadows of Valentia Season Pass -  – TEST

Mit Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia haben Nintendo und Intelligent Systems einen weiteren Ableger für den Nintendo 3DS veröffentlicht, welcher eine lange Geschichte bereit hält. Für die verschieden Gefechte und Dungeons bieten die Zusatzinhalte einige Belohnungen, die unser Abenteuer erleichtern können.


Insgesamt stehen fünf Zusatzinhalte im Season Pass von Fire Emblem: Echoes – Shadows of Valentia zur Verfügung. Diese können natürlich auch einzeln heruntergeladen werden. Dabei setzen die verschiedenen Pakete unterschiedliche Schwerpunkte. Teilweise erkunden wir einen kleinen oder größeren Dungeon oder spielen ein größeres Gefecht.

Bereicherung für das Abenteurer

Den größten Nutzen haben die Zusatzinhalte von Fire Emblem: Echoes – Shadows of Valentia für die Hauptgeschichte, über die wir die Dungeons und Karten auch betreten können. Sämtliche Belohnungen können wir für die Hauptgeschichte einsetzten und unsere Einheiten behalten dabei sämtliche Erfahrungspunkte für die Hauptgeschichte bei.

Der Schwierigkeitsgrad der Dungeons und Karten ist relativ einfach gehalten. Die zu bekämpfenden Feinde sind auf einem recht niedrigen Niveau. Hat man einen gewissen Fortschritt in der Hauptgeschichte erreicht, sind die meisten Gegner mit wenigen Angriffen besiegt. Jederzeit können die Zusatzinhalte erneut ausgewählt und gespielt werden – was für das Sammeln gewisser Gegenstände unausweichlich ist. Leider bleiben die Gegner auf dem selben Level und haben immer die selben Waffen und Fähigkeiten. Schön wäre es gewesen wenn sich diese dem Spielfortschritt der Hauptgeschichte anpassen würden.

Was zuvor geschah…

in Bestandteil des Season Pass ist darüber hinaus einer kleine Geschichte, die sich vor der eigentlichen Hauptgeschichte abspielt. Es werden die Abenteuer des Bundes der Freien unmittelbar nach der Eroberung Zofias durch die rigelischen Truppen erzählt. Je nach ausgewählter Karte schlüpfen wir in die Rollen der unterschiedlichen Mitglieder des Bundes der Freien. So erkunden wir beispielsweise ein altes Gemäuer, welches von Untoten heimgesucht wird oder müssen eine Stellung von rigelischen Truppen befreien. Als Belohnung warten zusätzliche Unterstützungsgespräche der Charaktere, die uns die Geschehnisse weiter erklären.

Zusätzlich beinhaltet der Season Pass noch ein Paket, welches erlaubt unsere Einheiten in eine noch höher Klasse aufzustufen. Dadurch erlangt der jeweilige Held nicht nur mehr Macht, sondern auch noch bessere Werte. Das Paket dürfte besonders für diejenigen von uns interessant sein, die am Ende der Hauptgeschichte Probleme bekommen haben.

Außerdem als Bestandteil des Season Pass wartet das “Cipher-Gefährten”-Paket auf uns. In diesem Paket sind zwei Karten enthalten auf denen wir jeweils zwei Charakter aus dem Japan-exklusiven Sammelkartenspiel Fire Embelm: Cipher freischalten und auch für die Hauptgeschichte nutzen können. Diese Charaktere haben dabei auch ihre eigenen Synchron-Stimmen.

Geschrieben von Sören Jacobsen

Fazit:

Alles in allem ist der Season Pass für diejenigen eine sinnvolle Erweiterung die das Optimum aus der Gesichte von Fire Emblem: Echoes – Shadows of Valentia rausholen wollen und dabei auch sämtliche Belohnung erhalten wollen. Bis auf das Zusatzpaket, welches die Vorgeschichte um den Bund der Freien erzählt, bietet der Season Pass leider keine wirkliche Bereicherung oder sinnvollen Nutzen. Darüber hinaus ist die Preisgestaltung nicht wirklich nachvollziehbar, da das Hauptspiel an sich günstiger ist und wesentlich mehr bietet als die Inhalte des Season Pass.